Berlin : Braunfels: Ein zweiter Central Park

-

Für Stephan Braunfels ist eines völlig klar: Das Gelände des Flughafens sollte auf keinen Fall bebaut werden, sondern zu einem neuen, großen Park ähnlich dem Tiergarten gestaltet werden. Eine Siedlung dort sei aus städtebaulicher Sicht gar nicht notwendig, sagt der Architekt mit Büros in München und Berlin, der hier die beiden Bundestagsbauten MarieElisabeth-Lüders- Haus und Paul-Löbe-Haus gebaut hat: „Es ist ja nicht so, dass Berlin an Wohnungsnot leidet.“ Nein, ein großer Park wäre seiner Ansicht nach genau das Richtige; die Gegend sei nicht gerade verwöhnt mit Grün und könne dies gut gebrauchen. Dies erkenne man auch beim Blick aus dem Flugzeug. „Außerdem kommt dann die grandiose Architektur des Flughafens richtig zur Geltung“, sagt Braunfels. Die alten Hangars und Gebäude sollte man am besten so nutzen, dass die Geschichte dabei beachtet wird. Denkbar sei es, dort vielleicht eine Luftfahrtabteilung des Technikmuseums unterzubringen. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben