Berlin : Bremsen kaputt, Reifen defekt: Polizei stoppte Schulreisebus

-

Ein Reisebus sollte am Montagmorgen 36 Siebtklässler der Rudower ClayOberschule ins Schullandheim nach Brandenburg fahren – doch daraus wurde erstmal nichts: Der Reisebus war nicht sicher.

Einigen Eltern war kurz vor der Abfahrt aufgefallen, dass die Reifen des Busses in mangelhaftem Zustand sind. Sie riefen die Polizei zur Schule in den Bildhauerweg, die den Eindruck bestätigte. Die Verkehrsdienst-Beamten stellten den Bus aus Mecklenburg-Vorpommern sicher und ließen ihn für ein Gutachten zum TÜV in die Alboinstraße nach Tempelhof schleppen. Ergebnis: Die Bremsanlage war nicht in Ordnung, zudem war an einem Reifen das Profil stark abgefahren – am Rand zeigte sich bereits eine Beule. „Es war zu befürchten, dass der Reifen bald platzt“, sagte ein Polizist. Zudem beanstandeten die Beamten mehrere Rostschäden.

Das Unternehmen hat am Montag sofort ein anderes Bus-Unternehmen verständigt. „Zufällig war ein Bus einer anderen Firma ohne Auftrag in Rudow, so dass die Schüler mit diesem Bus in das Schullandheim fahren konnten“, sagte eine Polizeisprecherin. Für Bus-Überprüfungen hat die Polizei einen Kontrolldienst von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr eingerichtet. Anmeldung unter der Nummer: 4664 984203 tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben