Berlin : Briten lassen Gitter vor ihrer Botschaft abbauen Wieder freie Fahrt auf Wilhelmstraße

-

Vor der britischen Botschaft in Mitte wurden gestern die Sperrgitter weggeräumt, die seit den Terroranschlägen vom 11. September das Gebäude in der Wilhelmstraße schützten. Wie es bei der Polizei hieß, sei dies auf ausdrücklichen Wunsch des neuen Botschafters Sir Peter Torry geschehen. Damit ist der Bürgersteig wieder für Fußgänger frei, Autos haben auf der Fahrbahn mehr Platz.

Die Polizei betonte, dass die Sicherheit trotz fehlender Gitter gesichert sei. Eingesetzt sind weiterhin sechs WachschutzPolizisten und ein „richtiger“ Beamter vom Abschnitt 34, der bei Bedarf den Verkehr regelt. Die drei Polizeiautos der Beamten, die bislang um die Ecke in der Behrenstraße parkten, wurden vor einigen Wochen abgezogen, dafür wurde ein Container als Unterkunft aufgestellt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben