Brückenparty am Brückentag : Potsdams Langzeit-Baustelle ist endlich fertig

55 Millionen Euro hat die Sanierung des Bauwerks aus den 70er Jahren gekostet; neun Jahre wurde gebaut. Deshalb wird der Verkehr auf der Humboldtbrücke noch einmal für die Feierlichkeiten unterbrochen: Von 14 Uhr bis 20 Uhr steht am Freitag die große Fertigstellungs-Party an.

André Görke
Vorsicht, Baustelle.
Vorsicht, Baustelle.Foto: Imago

Zugegeben, diese Brücke war gefühlt schon immer eine Baustelle und ständig stockt dort der Verkehr, deshalb ist das Potsdamer Bohei um die Fertigstellung schon zu verstehen. „Ich kann Ihnen nur zurufen: Seien Sie dabei und schauen Sie sich die Brücke von allen Seiten an!“, ruft Oberbürgermeister Jann Jakobs deshalb den Potsdamern in seiner „OB-Kolumne“ auf der Stadtseite zu. Nun denn: Die Brückenparty über der Havel steigt am – natürlich – Brückentag, also Freitag.

55 Millionen Euro hat die Sanierung des Bauwerks aus den 70er Jahren gekostet; neun Jahre wurde gebaut. Deshalb wird der Verkehr einfach mal für die Feierlichkeiten unterbrochen: Von 14 Uhr bis 20 Uhr können Interessierte das Bauwerk erkunden (auch das Innere). Es gibt Musik und sogar einen Bootskorso.

Und der Verkehrsbetrieb Potsdam bietet nach Angaben der Veranstalter Sonderfahrten von der Fontanestraße zum Platz der Einheit mit der Tatra-Bahn an und feiert somit das 30-jährige Jubiläum der Tramstrecke von der Holzmarktstraße über die Humboldtbrücke zur Daimlerstraße.

Der vergessene Hauptbahnhof von Potsdam
Nächster Halt: Potsdam-Hauptbahnhof. Wie, kann nicht sein? Der sieht doch viel modernen aus? Stimmt schon, aber Eisenbahnkenner lenken jetzt den Blick auf die Wand ganz rechts: "Potsdam Hbf".Weitere Bilder anzeigen
1 von 25Foto: André Görke
09.11.2014 16:49Nächster Halt: Potsdam-Hauptbahnhof. Wie, kann nicht sein? Der sieht doch viel modernen aus? Stimmt schon, aber Eisenbahnkenner...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar