Brustkrebs : Zahlen und Fakten

Vorsorge:

Jede zehnte Frau wird im Laufe ihres Lebens mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert. Das kostenlose Mammografie-Screening hilft, Krebs rechtzeitig zu erkennen, denn zwei Drittel der Brusttumoren werden erst entdeckt, wenn sie größer als zwei Zentimeter sind. Anspruchsberechtigt sind 430 000 Berlinerinnen zwischen 50 und 69 Jahren. Bisher haben sich jedoch nur etwa 23 000 Frauen untersuchen lassen.

Informationen unter: www.ein-teil-von-mir.de oder Telefon (0800) 50 02 345 (gebührenfrei)

Brustzentren: Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKS), die Gesellschaft für Senologie (DGS) und die Krankenkassen – im Rahmen des „Disease-Management-Programms“ (DMP) – haben neun Berliner Brustzentren zertifiziert:

Charité (Benjamin-Franklin, Virchow und Mitte)
(DKG, DGS, DMP), Telefon: 450 56 40 91

DRK-Kliniken Köpenick
(DGS, DMP): 30 35 35 63

DRK-Kliniken Westend
(DGS, DMP): 30 35 49 24

Ev. Waldkrankenhaus Spandau
(DKS, DGS, DMP): 37 02 12 02

Helios Klinikum Buch (DMP): 94 01 22 75

Krankenhaus Waldfriede (DGS, DMP): 81 81 01 45

Sana-Klinikum Lichtenberg (DKG, DGS, DMP): 55 18 44 11

Sankt Gertrauden-Kranken
haus (DKG, DGS):  827 22 98 88

Vivantes Klinikum am Urban
(DMP): 69 72 20 01

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben