Berlin : BRUSTSCREENING BERLIN

-

Das kostenlose Brustscreening für alle Frauen ab 50 wurde in Berlin lange aufgehalten, während es in NRW vor kurzem eingeführt wurde und in Bremen, Weser/Ems und Wiesbaden sogar schon länger existiert – aber nun stehen die ersten Verträge kurz vor der Unterzeichnung . Ein wichtiger Schritt steht für diese Woche an: Dann soll es endlich grünes Licht geben für das Referenzzentrum , das für die Ausbildung der Ärzte und des medizinisch-technischen Fachpersonals in Berlin und den neuen Bundesländern zuständig ist. Fünf solcher Zentren wird es in Deutschland geben. „Dann brauchen wir in Berlin aber dringend noch eine Änderung der Meldedatenübermittlungsverordnung durch den Senat, damit auch alle Frauen zwischen 50 und 69 von der neuen zentralen Stelle zur Früherkennungsuntersuchung eingeladen werden können“, mahnt Jan Sebastian Graebe-Adelssen, Geschäftsführer der Kooperationsgemeinschaft Mammografie in Köln. Wenn alles klappt, kann es Mitte 2006 auch in Berlin losgehen. Insgesamt soll es bis 2007 89 Screening-Einheiten geben, von denen jede für bis zu einer Million Frauen zuständig ist. Mehr: siehe oben im „Mitarbeiter der Woche“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar