Berlin : Brutale Schlägerei mit Messer und Kantholz

Mit Messer und Kantholz gingen die Kontrahenten aufeinander los. Dabei verletzten sich die Beteiligten – zwei 27-Jährige und ein 28-Jähriger – in der Nacht zu Montag so sehr, dass sie in einer Klinik behandelt werden mussten. Noch ist unklar, warum es zu der brutalen Auseinandersetzung in der Torstraße in Mitte gekommen war: Einer der 27-Jährigen hatte dem Älteren mit einem Messer in den Oberkörper gestochen. Daraufhin wollte der andere 27-Jährige den Täter bremsen, erlitt aber nun ebenfalls Schnittverletzungen. Der Angreifer wütete derart mit dem Messer, dass er sich selbst am Oberschenkel verletzte. Nachdem die Kontrahenten zunächst auseinandergegangen waren, trafen sie wenig später erneut aufeinander. Diesmal hatte der 28-Jährige ein Kantholz dabei und schlug es dem Messerstecher auf den Kopf. Zeugen riefen die Polizei. Alle Beteiligten wurden festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar