Berlin : Brutaler Überfall in Schöneberger Gartenkolonie

Bei einem Überfall auf eine Gartenlaube in der Schöneberger Schrebergartenkolonie am Matthäifriedhofsweg haben drei bis vier maskierte Täter einem 58-Jährigen mehrfach gegen den Kopf getreten. Ihr Opfer erlitt eine schwere Platzwunde im Gesicht.

Der Besitzer des Gartens lag nach Angaben der Polizei am Sonnabend gegen 19.40 Uhr gerade auf dem Boden, um die Eingangstür der Laube zu reparieren, als diese von den Räubern plötzlich aufgestoßen wurde. Die Täter traten sofort zu, dann zogen sie dem Mann die Weste über den Kopf, rissen ihm seine Kette vom Hals sowie zwei Ringe von den Fingern und durchsuchten danach dessen Laube. Dabei nahmen sie Bargeld mit sowie ein Handy und zwei Luftdruckpistolen.

Bevor die Täter flüchteten, traten sie ihrem am Boden gehaltenen Opfer laut Polizei nochmals heftig ins Gesicht und besprühten den 58-Jährigen mit Pfefferspray. Danach flüchteten sie zu Fuß in eine unbekannte Richtung. CS

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar