Berlin : BSR zu teuer: Private Feger nach der Party

-

Die Firma „ReTec“ kündigt ihr Meisterstück an – mit Fegekolonnen, rollenden Müllschluckern und einer Armada von Kleinstlastern. Immerhin muss sie zeigen, dass sie den Müll der großen Silvesterparty in Mitte mindestens genauso gut „bis zur letzten Dose“ beseitigen kann wie bisher die Berliner Stadtreinigung (BSR). Denn zu ihrer diesjährigen OpenAir- Party haben die Veranstalter zum ersten Mal ein privates Straßenreinigungsunternehmen beauftragt. Aus Kostengründen, wie es heißt. Das Angebot der BSR soll rund ein Drittel teurer gewesen sein. cs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben