BUDDELEI AM GLEIS : Die Großbaustellen bei S- und U-Bahn

Nicht nur auf der Straße wird gebaut, sondern auch BVG und S-Bahn nutzen die verkehrschschwächere Ferien für Reparaturen. Eine Übersicht:

S-BAHN

Diese Woche geht es los mit der Reparatur des Südrings. Die Gleise liegen hier mittlerweile 20 Jahre und sind abgenutzt. Zwischen Bundesplatz und Südkreuz sind acht Kilometer Gleis zu erneuern – das heißt Vollsperrung ab Freitag, 22 Uhr. Auf dem Abschnitt rollen Ersatzbusse. Fahrgäste sollten prüfen, ob sie auf die BVG ausweichen können. Voraussichtlich ab 22. Juli sollen die Arbeiten auf den Abschnitt Bundesplatz – Schöneberg verkürzt werden.

Behinderungen erwartet die Fahrgäste auch auf der Strecke nach Frohnau – ab Freitag, 22 Uhr werden zwischen den Bahnhöfen Schönholz und Frohnau ebenfalls Gleise erneuert. Die Linie S1 wird ab Gesundbrunnen über Pankow und Schönfließ in Richtung Oranienburg umgeleitet. Auf dem Bauabschnitt rollen Pendelzüge – allerdings seltener. Zwischen Gesundbrunnen und Wittenau können Fahrgäste auch die U-Bahnlinie 8 benutzen. Beide Großbaustellen sollen zum Ferienende fertig sein. Aber auch auf anderen Strecken gibt es immer wieder Bauarbeiten und Pendelverkehr, denn beispielsweise der Umbau der Bahnhöfe Ostkreuz und Warschauer Straße ist ja nicht beendet.



BVG

Auf der U-Bahnlinie 5 lässt die BVG bis 12. August Gleise erneuern. Zwischen Cottbusser Platz und Wuhletal fahren Busse. Danach ist der Abschnitt Cottbusser Platz und Kaulsdorf Nord unterbrochen – bis 2. September. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben