Berlin : Bücher-Sommer: Kiepert lädt zum Fest in die Filiale an der Hardenbergstraße an

CD

Ursprünglich war der Bücher-Sommer bei Kiepert nur als einmaliges Freiluft-Fest zum 100-jährigen Bestehen der Buchhandlung 1997 geplant, doch daraus wurde ein Publikumsmagnet. Im vorigen Jahr kamen rund 15 000 Besucher. Am morgigen Sonnabend von 11 bis 22 Uhr findet die Veranstaltung zum fünften Mal auf dem Hof des Charlottenburger Hauptgeschäftes an der Hardenbergstraße 4-5 neben dem Ernst-Reuter-Platz statt (Eintritt frei). Buchhandlungen und Verlage präsentieren ihr Sortiment. Dazu kommt ein umfangreiches Programm.

Zum Auftakt gibt es um 11 Uhr Samba von den "Usambaras" und Tänze aus Kambodscha. Mittags spielen Studenten des Julius-Stern-Instituts Ragtime und Tango, nachmittags gastiert unter anderem die US-Musicalsängerin und Tänzerin Yamil Borges mit ihrer jazzorientierten "feel-good-music". Um 18 Uhr präsentieren Gayle Tufts und Rainer Bielfeldt einige Kostproben aus ihrem neuen Programm "Shake it", das ab Dezember in der Bar jeder Vernunft läuft. Um 19 Uhr stellt die Kabarettistin Maren Kroymann "Gebrauchte Lieder" vor - sie interpretiert Elvis Presley, Tom Jones, Country- und Westernmusik. Zum Tanzen in der "Russendisko" laden ab 20 Uhr Wladimir Kaminer und Yuri Gurzhy sowie die russische Band "Apparatschik" ein. Zum Kinderprogramm gehört eine "Vampirparty", bei der eine Maskenbilderin die Teilnehmer passend schminkt. Außerdem gibt es eine Zaubershow.

Das gastronomische Angebot umfasst kambodschanische Spezialitäten, Naturkost, italienische Vorspeisen, spanischen Wein und Cocktails. Mit einem Teil des Erlöses will Kiepert erneut ein kambodschanisches Schulprojekt unterstützen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben