Berlin : Bürgerbus nimmt Betrieb in Gransee auf

-

Gransee Ab Montag sollen in Gransee Bürger ihre Busse selber fahren. Ein eigens gegründeter Verein betreibt mit einem Kleinbus eine Linie als Ergänzung zur Buslinie 835 der Oberhavel-Verkehrsgesellschaft (OVG). Der Bürgerbus soll montags bis freitags, viermal täglich, eine Rundstrecke fahren, die am Granseer Bahnhof beginnt. Eine Fahrt kostet den üblichen Tarif – unter zwei Euro pro Fahrt, je nach Entfernung. Den Bus hat das Potsdamer Infrastrukturministerium finanziert. Die Betriebskosten übernimmt im ersten Jahr der Landkreis. Es handelt sich um 12 600 Euro jährlich. Personalkosten fallen nicht an: Die Fahrer des Bürgerbusvereins arbeiten ehrenamtlich. Für die OVG hätte sich der Betrieb der Linie nicht gelohnt. Dass in bevölkerungsarmen Gegenden die Bürger ihre Busse selbst lenken, ist in Westdeutschland keine Seltenheit. In Ostdeutschland ist der Bürgerbus von Gransee der erste. mne

0 Kommentare

Neuester Kommentar