Berlin : Bürgerinitiative: Protest gegen die Ackerbebauung

kört

Bereits 1000 Unterschriften hat die neu gegründete "Bürgerinitiative Wissenschaftsdomäne Dahlem" gesammelt. Die Unterzeichner wenden sich gegen Pläne des Senats, Teile der Freilandflächen südlich der Lentzeallee mit Luxuswohnungen zu bebauen. Die Bürgerinitiative, in der Politiker von Bündnis 90/Die Grünen und CDU sowie Mitglieder der Freien Universität, der Humboldt-Universität und der Technischen Universität mitarbeiten, hält die Bebauung für überflüssig und dem "Bürgerinteresse" widersprechend. Die Mitglieder wollen "die Bedeutung der Freilandversuchsflächen in das öffentliche Interesse rücken". Die landwirtschaftlichen Versuche auf den Domänen-Feldern dienen der Erforschung des komplexen Wechselspiels zwischen Boden, Klima und Bewirtschaftung auch im Hinblick auf die weltweite Klimakatastrophe und die daraus resultierenden Folgen für die Ernährung der Bevölkerung. Spaziergänger können einheimische Laubgehölze, alte Landsorten und Primitivformen von Äpfeln, Birnen und Pflaumen sehen - Evolution live. Auf der Domäne Dahlem in der Königin-Luise-Straße 49 steht ein Stand der Bürgerinitiative, an dem sich Interessierte über deren Arbeit informieren können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben