Berlin : Bundestag: Jakob-Kaiser-Haus bleibt vorerst leer

how

Frühestens in der nächsten Woche wird es einen Termin für die Fertigstellung des Jakob-Kaiser-Hauses geben. Wann aber zwei Drittel der Bundestagsabgeordneten und ihre Mitarbeiter ihre neuen Büros nutzen können, ist derzeit noch ganz offen. Der Komplex beiderseits der Dorotheenstraße kann, wie berichtet, nicht in der Sommerpause bezogen werden, da Brandschutzeinrichtungen nicht funktionieren.

Offenbar liegen die Probleme bei der Installation des Zentralrechners, an dem nicht nur die Computer der Abgeordneten hängen. Er steuert auch die Haustechnik. Da zudem die Computer im Paul-Löbe-Haus über diesen Rechner betrieben werden sollten, wird sich auch der Umzug von Abgeordneten und Parlamentsverwaltung dorthin verzögern - wenn auch nur um zwei Wochen. Wer an der Misere schuld sei, müsse noch geklärt werden, sagte gestern der Vorsitzende der Baukommission des Bundestages, Dietmar Kansy (CDU).

Auch über die zusätzlich anfallenden Kosten hat die Baukommission noch keinen Überblick. "Die Hauptkosten entstehen durch die längere Anmietungszeit der Übergangsbüros", sagte Kansy. Der Großteil dieser Mietverträge laufe allerdings ohnedies bis Ende des Jahres. Über den neuen Termin für den Umzug müsse der Ältestenrat entscheiden. Nach Meinung der Baukommission soll es aber "so schnell wie möglich" gehen. Da das Arbeitsprogramm des Parlaments im Herbst sehr voll sei, muss möglicherweise über eine Verlegung von Sitzungswochen nachgedacht werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar