Berlin : Bundestag ohne Liebich

PDS-Chef bleibt Berlin erhalten

NAME

Der Berliner PDS-Landeschef und künftige Fraktionschef Stefan Liebich will nicht in den Bundestag. Für ihn habe die Landespolitik Vorrang, sagte der PDS-Politiker dem SFB. Als er sich für die Bundestagswahlen am 22. September um ein Direktmandat beworben habe, sei der Fraktionsvorsitz noch nicht absehbar gewesen.

Liebich kandidiert im Wahlkreis Mitte, zu dem auch die West-Bezirke Wedding und Tiergarten gehören. Liebich tritt hier gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten Jörg-Otto Spiller und den Ex-Generalsekretär der Berliner CDU, Volker Liepelt an. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben