Bundestagspräsident Lammert : Mit Schülern über Rassismus sprechen

Bundestagspräsident Lammert diskutierte mit Schülern im Klassenzimmer - und auch Musiker engagieren sich gegen Nazis

Klare Meinung. Lammert war zu Gast an der Paul-Natorp-Schule in Friedenau. Foto: dpa
Klare Meinung. Lammert war zu Gast an der Paul-Natorp-Schule in Friedenau. Foto: dpaFoto: dpa

Im Klassenzimmer standen die Schüler der Politikkurse am Vormittag dicht gedrängt, hatte sich doch prominenter Besuch an der Paul-Natorp-Schule in Friedenau angekündigt: Bundestagspräsident Norbert Lammert war dort zu Gast im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2010“, die noch bis 28. März andauern. Eingeladen hatte die Initiative Gesicht zeigen.

Die Fragerunde in der Paul-Natorp- Schule wurde von vier Schülern aus dem Debattierclub geleitet, ließ aber auch Zuschauerbeteiligung zu. Sie befragten den CDU-Politiker unter anderem zum politischen Klima in Deutschland. Und sie wollten wissen, was er denn von einem Parteienverbot halte. „Es ist gut, dass wir diese Möglichkeit haben“, sagte Lammert, „es ist aber auch in den meisten Fällen klug, nicht davon Gebrauch zu machen“. Dies führe nur dazu, dass sich die fanatischsten Anhänger sofort zusammenschließen. Zum Thema Integration sagte er: „Das muss die eine Seite wollen und die andere zulassen.“

Gegen Rassismus engagiert sich auch die Berliner Band Culcha Candela, die ebenfalls am Dienstagvormittag geladen hatte. Sie unterstützt nun die Kampagne „Laut gegen Nazis“. Die Bandmitglieder haben kolumbianische, polnische, ugandische und koreanische Wurzeln und dementsprechend sei ihre Band an sich schon Statement genug, sagten die Bandmitglieder. Rassistische Bemerkungen hätten sich einzelne Mitglieder privat auch schon anhören müssen.

Der Initiative „Laut gegen Nazis“ haben sich in den vergangenen knapp sechs Jahren mehrere Musiker und Schauspieler angeschlossen. Unter anderem wird sie unterstützt von Schauspieler Peter Lohmeyer, dem Sänger Smudo, dem ehemaligen „Tagesschau“-Sprecher Jo Brauner und auch Bands wie Silbermond oder Revolverheld.vie/ang

Die Projekte im Netz:

www.gesichtzeigen.de

www.lautgegennazis.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar