Bundesverdienstkreuz : BVG-Mitarbeiter ausgezeichnet

Ein Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet worden. Gerd Liesegang setzte auch bei der Fußball-WM Akzente gegen Gewalt.

Berlin - Der 49-Jährige engagiere sich in seiner Funktion als Vizepräsident des Berliner Fußball-Verbandes seit vielen Jahren in Anti-Gewalt-Aktionen und betreue verschiedene Jugendprojekte, teilte die BVG mit.

Im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft habe Liesegang eine Neuauflage der Kampagne "Gewalt halt! - Mach mit!" initiiert. Dabei sei ein Zug auffallend mit dem Appell gestaltet und auf der U-Bahnlinie 2 eingesetzt sowie rund 10.000 Aufkleber an den U-Bahnen der BVG angebracht worden.

Im Namen des Bundespräsidenten wurde die Auszeichnung den Angaben nach am Dienstag vom Berliner Jugendstaatssekretär Thomas Härtel verliehen. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben