Berlin : Bundeswehr halbiert Truppe in Gatower Kaserne

Die Bundeswehr wird ihre Truppenstärke in Berlin weiter verringern und den in der General-Steinhoff-Kaserne stationierten Fernmeldeaufklärungsabschnitt 921 mit 610 Bediensteten auflösen. Das teilte der Parlamentarische Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Christian Schmidt, dem Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz mit. Ein Ministeriumssprecher sagte auf Anfrage, die jeweiligen Landesregierungen seien gestern über die Entscheidungen informiert worden. Für Berlin sind nach der Zielstruktur fürs Jahr 2010 noch 4930 Dienstposten vorgesehen; zurzeit sind es 5540.

Für die Steinhoff-Kaserne auf einem Teil des ehemaligen Militärflugplatzes Gatow bedeutet die Entscheidung eine Halbierung der Belegschaft. Hier verbleiben neben verschiedenen Dienstleistungseinrichtungen die Bundeswehrfachschule, ein Technischer Zug der Luftwaffe sowie das Luftwaffenmusikkorps 4. Die Auflösung der Fernmeldeeinheit biete zudem Perspektiven für den Ausbau des hier ansässigen Luftwaffenmuseums, schrieb der Staatssekretär dem Abgeordneten.

Schon in den vergangenen Jahren war die Personalstärke in der General-Steinhoff-Kaserne verringert worden. Ende 2005 waren 260 militärische und zivile Arbeitsplätze der 3. Luftwaffendivision weggefallen. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben