Berlin : Bundeswehr: Zur Patenschaft ein Platzkonzert

du-

Wenn der Bezirk am 10. März auf dem Marktplatz die Patenschaft für die Spandauer Bundeswehr-Einheiten übernimmt, sind die Initiatoren zu Statisten degradiert. Die Soldaten des Jägerbataillons 1 Berlin aus der Blücher-Kaserne im Hottengrund beschränken sich auf die Ausgabe von Erbseneintopf. Denn die Truppe wird zum 30. Juni 2002 aufgelöst. Mit dem Verzicht folge man einer Empfehlung des Standortkommandos, sagte der Jäger-Kommandeur, Oberstleutnant Heiner Kindinger. Jetzt wird Spandau nur die Patenschaft für die Einheiten in der General-Steinhoff-Kaserne auf dem ehemaligen Flugplatz Gatow übernehmen. Mit der Feierstunde auf dem Marktplatz, die um 10.30 Uhr mit einem Platzkonzert des Luftwaffenmusikkorps IV beginnt, will der Bezirk an die Tradition anknüpfen, mit der früher britischen Einheiten der "Freedom of Spandau" verliehen wurde. Später soll die Patenschaft auf die Sanitätstruppe, die für die Jäger im Hottengrund einrücken wird, ausgedehnt werden.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar