Berlin : Bus-Dieb: 19-Jähriger stiehlt erneut mehrere Busse

host

Sein spektakulärster Auftritt fand am 29. März statt. Marcel W. sollte eigentlich vor Gericht stehen, weil er einen geklauten Bus gegen einen Gartenzaun gesetzt hatte. Standesgemäß fuhr der damals 18-Jährige vor. Wieder in einem Bus. Wieder in einem geklauten. Daraufhin platzte der Prozess. Im Juli wurde Marcel W. erneut angeklagt. Zu einem Jahr Haft verurteilte ihn der Richter. Zur Bewährung - wenn er die Finger von Bussen lässt. Er ließ nicht. Am Sonntag wurde er erneut erwischt.

Marcel H., mittlerweile 19, gilt als "bus-süchtig". Mindestens sechs Busse soll er in den vergangenen eineinhalb Jahren entwendet haben. Im Februar 2000 fuhr er zwei Tage lang am Stück umher, 830 Kilometer insgesamt. Ohne Führerschein. Ein Psychologe konstatierte "verminderte Schuldfähigkeit". Noch gebe es Hoffnung auf Besserung. Wenn Marcel W. vier Monate keinen Bus anfasse, müsse er nicht ins Gefängnis. Stattdessen kam er in ein Heim für betreutes Wohnen. Am Sonntagnachmittag meldete die BVG einen ihrer Busse in der Storkower Straße als gestohlen. Die Beamten fuhren zu Marcel W. und fragten nach, auf gut Glück. Der Treptower gab die Tour zu. Auf einem Firmengelände in Johannisthal hatte Marcel W. den Wagen abgestellt. Unversehrt. Schließlich ist er ein guter und erfahrener Fahrer. Den Beamten gestand er en passant auch den Diebstahl von fünf Reisebussen und einem VW-Bus seit Juli. Gestern wurde Marcel W. einem Haftrichter vorgeführt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben