Berlin : BVG-Busfahrerin überfallen und beraubt Täter mit Phantombild gesucht

NAME

Eine 38-jährige Busfahrerin der BVG ist am Montagabend von einem Unbekannten überfallen und beraubt worden. Der Bus hatte an der Endhaltestelle der Linie 136 in der Niederneuendorfer Allee Ecke Aalemannufer gehalten. Der letzte Fahrgast hatte den Bus nicht verlassen, sondern von der Frau die Herausgabe des Geldes gefordert. Er stach ihr mit einem unbekannten Gegenstand in den Oberarm. Dann entriss er mehrere Scheine aus ihrer Geldbörse und flüchtete. Auf einem 50-Euroschein soll mit einem braunen Stift ein Entenkopf aufgezeichnet sein. Der Täter ist südländischen Typs, 30 bis 40 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, hat einen Dreitagebart, eine spitze Nase. Er war mit einem zwei Nummern zu großen, blauen Seemannspullover bekleidet. Am rechten kleinen Finger fehlt der Fingernagel oder das Endglied. Hinweise unter 3301 50517 Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben