Berlin : BVG darf Eisenbahn fahren

NAME

Die BVG ist jetzt auch ein Eisenbahnunternehmen und kann damit - theoretisch - den Betrieb der S-Bahn übernehmen. Auch die Übernahme von Regionalbahn-Strecken in Brandenburg ist damit möglich. Vorläufig werde sich die BVG aber darum nicht bewerben, sagte Vorstandssprecher Hilmar Schmidt-Kohlhas. Die Bahn nimmt den potenziellen Konkurrenten ernst. Bahnchef Hartmut Mehdorn hat erst vor kurzem um ein Gespräch mit Schmidt-Kohlhas gebeten. Nach wie vor verfolgt Mehdorn das Ziel, die S-Bahn mit der BVG zu fusionieren.

Eine Mehrheit an der von Mehdorn favorisierten Holding, unter deren Dach BVG und S-Bahn vereinigt werden sollen, strebt der Bahnchef dem Vernehmen nach nicht mehr an. Mehdorn und der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatten die Fusionspläne im vergangenen Jahr zur Chefsache erklärt.

Von einem anderen Projekt muss sich die BVG dagegen verabschieden. Ende des Jahres muss sie ihre Versuchsstrecke für den automatischen U-Bahn-Betrieb auf der U 5 abbauen. Da die Strecke nicht zum Lehrter Bahnhof verlängert wird, entfällt auch die Einführung des fahrerlosen Betriebs. Er wird nun mit Berliner Technik in Nürnberg verwirklicht. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben