BVG-Linie durch Berlin-Neukölln : Bus des Grauens: Ein Song für den M41

Diese Linie ist anstrengend, manchmal ist es auch viel schlimmer. Die BVG-Buslinie M41 hat eine eigene Facebook-Seite und jetzt auch einen eigenen Song: "M41 - du kommst aus Neukölln und riechst würzig"!

Der Musiker Moritz Reichelt und die Journalistin Michaela Maria Müller zeigen das Platten-Cover und das Bild, das beiden als Vorlage diente.
Der Musiker Moritz Reichelt und die Journalistin Michaela Maria Müller zeigen das Platten-Cover und das Bild, das beiden als...Foto: dpa

Die Berliner Buslinie M41 hat einen eigenen Song bekommen. Dahinter stecken der Künstler Moritz Reichelt, ehemals Musiker der Band Der Plan, und die Journalistin Michaela Maria Müller. Müller fährt oft mit dem Bus, der den Hauptbahnhof mit Neukölln verbindet.

Der M41 in Fakten: 12,2 km Streckenlänge 32 Haltestellen, kommt im 10-Minuten-Takt (mind.), 6 - 0.30 Uhr. Gefühlt: kein Takt, immer Stau. Im Tagesspiegel heiß es einst: "Der M 41 ist Berlins Buslinie des Grauens".

„Ich hatte im Hinterkopf das Lied von Rio Reiser“, sagte die 40-Jährige. Der Ton-Steine-Scherben-Musiker hatte einst den 29er-Bus in „Mensch Meier“ erwähnt ("Mensch Meier kam sich vor wie ne Ölsardine,
irgendjemand stand auf seinem rechten großen Zeh/ Das passierte ihm auch noch in aller Hergottsfrühe/im 29er kurz vor Halensee"). Den Refrain kennen viele: "Nee, nee, nee, eher brennt die BVG!"

"M 41 - Tomorrow never dies"

Berlin, deine BVG - jetzt auch mit neuer U-Bahn
Fast 11.000 Mitarbeiter hat die BVG. Sie fahren uns ins Büro, nach Hause, zur Schule und oft auch zur Party. Wird mal Zeit, Danke zu sagen, oder?Weitere Bilder anzeigen
1 von 110Foto: Imago
20.02.2015 11:17Fast 11.000 Mitarbeiter hat die BVG. Sie fahren uns ins Büro, nach Hause, zur Schule und oft auch zur Party. Wird mal Zeit, Danke...

Für das M41-Lied sammelte die Band "Die wartenden Fahrgäste" 1200 Euro im Internet über eine Crowdfunding-Seite. Die Zielgruppe wird dort so beschrieben: „Jeder, der Musik für das Warten an der Haltestelle braucht.“ Die Busse der Linie seien „oft ausgiebig verspätet“, heißt es. Es gibt auch eine eigene Facebook-Seite im Netz - der Name der Facebook-Gruppe: "M41 - Tomorrow never dies."

Das Elektropop-Lied klingt nach Neuer Deutscher Welle wie aus den 1980ern. „M41 - du kommst aus Neukölln und riechst würzig“, heißt es darin. Oder: „41, du kommst nie allein, meistens zu zweit oder zu drein. Manchmal kommst du einfach zu viert, und dann, dann bin ich zutiefst gerührt.“ Zu hören ist die Sängerin Sophia Scalpel. ag/dpa

Ob M49, M29 oder X9: Tagesspiegel-Redakteure erzählen von ihren Lieblingsbuslinien. Ist auch ihre dabei? Schauen Sie mal.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben