BVG : Mann fällt vor U-Bahn

Ein 58-jähriger Mann ist am frühen Morgen im U-Bahnhof Stadtmitte vor einen Zug der U-Bahn-Linie 6 gefallen. Er wurde schwer verletzt. Die U-Bahn-Linie 2 war wegen eines technischen Defekts für zwei Stunden blockiert.

Berlin - Nach Angaben der Polizei ist der Mann gestolpert. Augenzeugen sprachen von einem Schwächeanfall, teilten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) am Freitag mit. Der Mann lag der Polizei zufolge bereits auf den Schienen, als die Bahn gegen 5.00 Uhr einfuhr. Trotz einer Notbremsung des Zuges wurde der Mann noch von zwei Wagen erfasst und verlor dabei einen Unterschenkel. Er wurde von der Feuerwehr ins Krankenhaus gebracht. Der Verkehr auf der Linie 6 war für etwa eine Stunde unterbrochen.

Wegen eines defekten Zuges ist am Freitagmorgen die U-Bahn-Linie 2 zwischen Theodor-Heuss-Platz und Wittenbergplatz für zwei Stunden blockiert gewesen. Die Fehlerursache sei noch immer unklar und werde in einer Werkstatt untersucht, sagte eine Sprecherin der BVG. Der Zug war gegen 9.00 Uhr im U-Bahnhof Kaiserdamm stecken geblieben und musste durch einen Bergungszug abgeschleppt werden. Die BVG hatte vorübergehend einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben