Berlin : BVG: Pankow wieder ohne U-Bahn

kt

U-Bahn-Fahrgäste in Pankow müssen gute Nerven haben. Erst sperrte die BVG im vergangenen Sommer die Strecke zwischen Rosa-Luxemburg-Platz und Vinetastraße für zwei Monate, um sie zu sanieren, und jetzt heißt es an den nächsten drei Wochenenden erneut: Nichts geht mehr. Wegen noch ausstehender Arbeiten fahren ab heute, 22 Uhr, bis Montag früh wieder keine U-Bahnen zwischen Rosa-Luxemburg-Platz und Pankow. Weitere Unterbrechungen gibt es dann nochmals vom 11. bis 13. Mai und vom 18. bis 20. Mai.

Nach Angaben der BVG war es nicht möglich, die jetzt vorgesehenen Arbeiten bereits während der Totalsperrung im vergangenen Jahr vorzunehmen. Die Betonmauern an den Tunneleinfahrten müssen noch erneuert werden. Außerdem findet in der Kehranlage im Bahnhof Vinetastraße eine Betonsanierung statt. Die konnte im letzten Jahr nicht erledigt werden, weil Prüffahrten für die damals bevorstehende Eröffnung der Neubaustrecke bis Pankow stattfinden mussten.

Während der Sperrung müssen die Fahrgäste im Ersatzverkehr zweimal umsteigen: zwischen Rosa-Luxemburg-Platz und Schönhauser Allee fahren Busse, anschließend geht es bis Pankow weiter mit der Straßenbahn. Die Linie 53 fährt dann statt zur Bjönsenstraße zum Hackeschen Markt. Damit der Bereich per S-Bahn umfahren werden kann, unterbricht die S-Bahn ihre Sanierung auf dem Ostring.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben