Berlin : BVG-Unterhosen ausverkauft: Neue Lieferung erst Mitte Januar

I.B.

Die BVG-Unterwäschekollektion ist fast komplett vergriffen. Nur in den Größen S für Männer und XL für Frauen sind noch Reststücke lieferbar. Die Unterhosen, die beziehungsreich nach Berliner U-Bahnhöfen benannt sind - für Frauen zum Beispiel "Jungfernheide" und "Gleisdreieck" und für Männer "Rohrdamm" und "Krumme Lanke" - hätten ein Renner im Weihnachtsgeschäft werden können. Doch der Hersteller wurde vom Erfolg überrumpelt. Die Nachfrage nach der von Studenten der Hochschule der Künste entworfenen Kollektion übersteigt das Angebot bei weitem. Bis Ende Dezember können nur 2200 Unterhosen und Tops geliefert werden, sagt die Pressesprecherin der BVG, Barbara Mansfield. Dem stehen etwa 15 000 Vorbestellungen gegenüber. Besonders ärgerlich für die Kunden ist, dass sich vor Weihnachten an dem Engpass nichts ändern wird. Nachlieferungen werden erst für Mitte Januar erwartet. Mansfield: "Die Lieferzeit beträgt derzeit neun Wochen."

Ein Tip von der BVG-Presesprecherin: Am Morgen des 21. Dezember liefert der Hersteller 200 (!) Stück der begehrten Unterwäsche in den Größen M für Frauen und den Männergrößen 5 bis 7 an das BVG-Service-Center am Alexanderplatz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben