Berlin : BVG: Wieder Feuer im U-Bahn-Tunnel

Ha

Wieder Rauch im U-Bahn-Tunnel: Eine Zigarettenkippe entzündete am Mittwochabend zwischen den Stationen Kochstraße und Stadtmitte der U 6 eine leere Holzkiste mit öligen Lappen. BVG-Mitarbeitern bekämpften das um 20.25 Uhr entdeckte Feuer mit einem Pulverlöscher; die Feuerwehr erledigte den Rest. Menschen waren nicht in Gefahr, die Linie 6 war von 20.25 bis 21.36 Uhr unterbrochen. Wegen der Alarmierung "Feuer U-Bahn-Tunnel" rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot aus, fünf Löschzüge rasten in die Friedrichstraße. Als Ursache vermutet die BVG eine von einem Fahrgast aus dem Zug geworfene Zigarettenkippe. Diese habe das trockene Holz entzündet, dann griffen die Flammen auf die Öllappen über. BVG-Sprecher Göbel sagte gestern, die Kiste werde seit Jahren nicht mehr benutzt und sei überflüssig. Wieso verölte Putzlappen im Tunnel lagen, konnte Göbel nicht sagen: "Das ist eine gute Frage." In Werkstätten müssen ölige Putzlappen in Blecheimern mit Deckel aufbewahrt werden.

Am 7. Juli war auf der U 6 am Bahnhof Afrikanische Straße ein Waggon in Brand geraten, 28 Menschen waren wegen Verdachts auf Rauchvergiftung zur Beobachtung in Krankenhäuser gebracht worden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben