Berlin : BVG zählt mehr Tramopfer als Polizei Statistik des Verkehrsbetriebs

mit deutlich mehr Toten

-

Die Zahl der Menschen, die bei Unfällen mit der Straßenbahn getötet werden, liegt deutlich höher, als offiziell von der Polizei berichtet. Die Statistik der Polizei hat im vergangenen Jahr vier Tramtote gezählt. Tatsächlich starben aber doppelt so viele Menschen bei Straßenbahnunfällen. Laut der Unfallstatistikerin Kristina Bergmann von der Polizei liegt der Grund für die verschiedenen Zahlen im Kleingedruckten: Als „Verkehrsunfallopfer“ gilt nur, wer auf öffentlichem Straßenland überfahren wurde. Fährt die Bahn auf eigener Gleistrasse, ist es ein „Betriebsunfall“ – und der fällt nicht in die offizielle Polizeistatistik. Die Deutsche Bahn und die BVG führen ebenfalls Statistiken, in denen sowohl Verkehrsunfallopfer als auch Betriebsunfälle aufgeführt werden. Doch diese Listen mit den höheren Zahlen werden nicht veröffentlicht. Die Polizeizahlen gehen dagegen zum Statistischen Landes und Bundesamt. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben