BVV Pankow : Daniel Krüger wird neuer AfD-Stadtrat in Pankow

Der frühere CDU-Politiker Daniel Krüger sitzt bald für die AfD im Pankower Stadtrat. Er wird das Ordnungs- und das Umweltamt übernehmen.

von
Daniel Krüger (links) bei der Umgestaltung der Maaßenstraße zur Begegnungszone. Damals war Krüger noch in der CDU. Neben ihm: Christian Gaebler und Angelika Schoettler.
Daniel Krüger (links) bei der Umgestaltung der Maaßenstraße zur Begegnungszone. Damals war Krüger noch in der CDU. Neben ihm:...Foto: imago/Bernd Friedel

Die AfD hat nun auch in Pankow ihren Kandidaten für einen Stadtratsposten im Bezirksamt durchgebracht. Es ist der frühere CDU-Politiker Daniel Krüger, der bis zum Herbst 2016 Bezirksstadtrat in Tempelhof-Schöneberg war. Die Pankower Bezirksverordnetenversammlung wählte Krüger am Mittwochabend im zweiten Wahlgang mit 14 Ja-Stimmen, bei 10 Gegenstimmen und 17 Enthaltungen. Damit erhielt Krüger außer den Stimmen der acht Verordneten der AfD-Fraktion auch sechs Stimmen aus anderen Fraktionen. Pankow war der letzte Berliner Bezirk, in dem ein AfD-Stadtratsposten noch unbesetzt war.

Krüger wird das Ordnungs- und das Umweltamt im bevölkerungsreichsten Berliner Bezirk übernehmen. Er war erst im März nach mehr als 20 Jahren aus der CDU ausgetreten. Parteimitglied der AfD will er zunächst nicht werden. Bei einer Vorstellung in der BVV-Sitzung warb er für sich mit seiner fünfjährigen Amtserfahrung in Tempelhof-Schöneberg. In Pankow will ich meine ganze Kraft für eine gute und bürgernahe Entwicklung des Bezirkes einsetzen", sagte er. Sein Vortrag wurde mehrfach von ablehnenden Zwischenrufen aus dem Zuschauerraum unterbrochen.

Insgesamt benötigte die AfD in Pankow neun Wahlgänge, um einen Bewerber für das Bezirksamt durchzusetzen. Der erste Kandidat der Partei, der selbstständige Unternehmensberater Nicolas Seifert, war insgesamt sieben Mal durchgefallen. Er war von den BVV-Fraktionen unter anderem wegen mangelnder Verwaltungserfahrung abgelehnt worden. Außerdem war bekannt geworden, dass Seifert im Herbst 2015 bei einer AfD-Demonstration in Berlin einem als Clown verkleideten Fernsehreporter die Maske vom Kopf gezogen hatte, was Zweifel an seiner charakterlichen Eignung für ein öffentliches Amt geweckt hatte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

25 Kommentare

Neuester Kommentar