Berlin : Camper am Stadtrand

-

Auch in Potsdam hat die Landesregierung eine Arbeitsgruppe zur Fußball WM 2006 aufgebaut. Die Marketingoffensive für Brandenburg beginnt im kommenden Jahr. Im Winter sollen neue Broschüren fertig gestellt werden, mit denen viele Fans ins Umland gelockt werden sollen. Christian Tänzler von der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH sagt: „Wir wollen zur Fußball-WM 2006 vor allem die Camper nach Brandenburg holen.“ Viele Anhänger reisen in den vier Turnierwochen ihren Teams hinterher. „ Das W ohnmobil in der Stadt bringt nichts, außerdem ist Brandenburg eine günstige Alternative “, sagt Tänzler. Das Olympiastadion liegt nur eine halbe Stunde von Potsdam entfernt. Bei der WM werden deshalb jene Städte profitieren, die im Westen und Südwesten Berlins liegen. Außerdem zeigt die Erfahrung, dass die besten WM-Partys auf Campingplätzen stattfinden – bei Bratwurst, Bier und lauen Sommertemperaturen. Die Camper dürfen sich auf gute Straßen freuen: Das Verkehrsministerium investiert 385,5 Millionen Euro zur WM. AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar