Berlin : CDU: Kiezstreifen kommen nicht auf die Beine

-

Die Berliner Ordnungsämter sollen nach dem Willen der CDU neues Personal für ihre Kiezstreifen schnell und unbürokratisch rekrutieren können. Deshalb müssten die Bezirke einen direkten Zugriff auf den Stellenpool des Senates haben, sagte der CDUExperte für innere Sicherheit im Abgeordnetenhaus, Frank Henkel.

Den Kiezstreifen fehle Personal „an allen Ecken und Enden“. Vier Wochen nach dem Start des allgemeinen Ordnungsdienstes, der in Parks Streife laufen soll, seien nur 75 Kräfte im Einsatz. Gehe es so weiter, werde die Sollstärke von 300 Kräften erst Mitte 2005 erreicht. Grund dafür sei unter anderem, dass erst Ende des Jahres so genannte Überhangkräfte an den Stellenpool übergehen.ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben