CDU-Protest gegen Kommunismus : 20 Demonstranten, 70 Gegendemonstranten

Bei einer Demonstration gegen Kommunismus sind in Lichtenberg 20 christdemokratische Demonstranten auf 70 Gegendemonstranten aus der Antifa-Szene getroffen. Außer Beschimpfungen blieb es friedlich.

Bei einer Demonstration des CDU-Ortsverbandes Lichtenberg-Mitte gegen den Kommunismus ist es am Samstag zu Wortgefechten mit Gegendemonstranten gekommen. Nach Angaben der Polizei verlief die Kundgebung unter dem Motto „Kommunismus? Ohne uns, Frau Lötzsch!“ aber ohne weitere Zwischenfälle. Zu der Veranstaltung an der Kreuzung Frankfurter Allee/Gürtelstraße hatten sich rund 20 Personen eingefunden. Die Zahl der Gegendemonstranten wurde mit rund 70 angegeben.

Nach Angaben der Vereinigung der Opfer des Stalinismus (VOS) wurden die Teilnehmer von den Gegendemonstranten aus der Antifa-Szene beschimpft. Auch hätten sie Plakate und Spruchbänder mit Aufschriften wie: „Gegen Kommunismus-Opfer“ sowie „Party-Knast Bautzen“ hochgehalten.

Hintergrund der Demonstration war ein Anfang des Jahres in der linken Zeitung „Junge Welt“ veröffentlichter Text der Linkspartei-Chefin Gesine Lötzsch über „Wege zum Kommunismus“. Darin hieß es unter anderem: „Die Wege zum Kommunismus können wir nur finden, wenn wir uns auf den Weg machen und sie ausprobieren, ob in der Opposition oder in der Regierung.“ (dapd)

43 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben