Berlin : CDU will Hallenbäder erst ab Juni schließen Diskussion um

die Sommerpause geht weiter

-

Damit will sich die CDUFraktion im Abgeordnetenhaus nicht abfinden: Schwimmer sollen im Sommer nur in wenigen Hallenbädern ins Wasser springen können. Denn die Bäderbetriebe planen, von Mai bis Ende August 15 der 37 Hallenbäder zu schließen, zwölf weitere von Mitte Juni bis Mitte August. Den Unionspolitikern ist das zu wenig: Sie wollen, dass alle Hallenbäder offen bleiben. Zumindest dürfe keines schon im Mai geschlossen werden. „Die geplante Schließung der Hallenbäder für vier Monate führt zu einer dramatischen Ausgrenzung vieler Kinder und Jugendlicher“, sagte CDU-Sportpolitiker Axel Rabbach. Betroffen seien vor allem Schul- und Kitakinder und die Vereine. Bäderchef Klaus Lipinsky hält dagegen, dass die Betriebskosten zu hoch seien. „Es ist kein Geld da.“ Man müsse sich auf das Notwendige beschränken. Die FDP hat dafür Verständnis. Die Liberalen meinen, es sei Schulkindern durchaus zuzumuten, im Sommer in den Sommerbädern zu schwimmen.clk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar