Berlin : CDU will Stadtflucht bremsen

Die Berliner CDU will ein besseres Umfeld für Familien in der Stadt schaffen, um den Trend zur Stadtflucht zu bremsen. Vor allem wirtschaftlich besser gestellte Familien verließen verstärkt Berlin, berichteten die CDU-Abgeordneten Ingrid Buchholz, Anita Knobloch und Peter Siele am Mittwoch. So seien von 1993 bis 1998 etwa 46 500 Familien ins Umland gezogen.

Als Maßnahmen verlangten die Christdemokraten unter anderem die verstärkte Förderung von Wohneigentum für Familien und die bessere steuerliche Berücksichtigung von Kindern. Außerdem müsse die Familienarbeit aufgewertet werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben