Berlin : CDU wittert Manipulation bei Briefwahl

-

In Marzahn-Hellersdorf sind offenbar Stimmzettel für die Briefwahl vertauscht worden. Landeswahlleiter Andreas Schmidt von Puskàs geht Berichten nach, denen zufolge einzelne Briefwähler aus Kaulsdorf-Mahlsdorf Unterlagen aus einem anderen Wahlkreis vorfanden. Dieser Fehler ist „bedauerlich“, sagte der Landeswahlleiter und kündigte Aufklärung an. Die CDU, die im Bezirk darauf hofft, bei den Erststimmen die PDS zu überholen, sprach von „Manipulation“ und unterstellt, dass „eine politische Motivation im PDS-Bezirksamt“ die Ursache war. Dies weist der Landeswahlleiter zurück. Sobald geklärt sei, wie viele Wähler falsche Unterlagen erhielten, würden diese zu einem zweiten Briefwahlgang mit neuen Stimmzetteln aufgefordert. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben