Berlin : CHAOS BEI MINUS VIER GRAD

-

Allein auf dem SBahnhof Bornholmer Straße waren bis zu 600 S-Bahn-Fahrgäste von der Stellwerkspanne betroffen, schätzt Kundenbetreuer Wilhelm Jakobi. „Eine gute Stunde lang ging hier gar nichts mehr. Unten auf dem Bahnsteig stauten sich die Menschen und wurden ungeduldig.“ Bei minus vier Grad nicht erstaunlich. „Einige Fahrgäste waren wegen der Unterbrechung so aufgebracht, dass sie von mir ihr Fahrgeld wieder haben wollten“, sagte ein anderer Kundenbetreuer.

Er verwies die Fahrgäste an das Kundenzentrum im S-Bahnhof Gesundbrunnen. Der Kundenbetreuer war eigentlich dazu eingesetzt, Bahnfahrern den Weg zum Schienen-Ersatzverkehr zum Nordbahnhof zu zeigen, der unabhängig von dem Stromausfall eingerichtet ist.

Am unmittelbarsten bekam das Aufsichtspersonal auf den Bahnsteigen den Unmut der Fahrgäste zu spüren. „Das war für eine Stunde ein richtiges Chaos hier. Die Leute hatten überhaupt kein Verständnis für den Stromausfall“, sagte der Zugabfertiger. „Aber wir können doch nichts dafür, dass irgendwo ein Fehler in der Stromversorgung auftritt.“hwi

» Jamaika-Aus: Wie geht es weiter? Jetzt E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben