Charité Berlin : Gesundheitssenatorin stellt sich hinter Pflegepersonal

Dilek Kolat (SPD) befürwortet die Forderungen der streikenden Pfleger und Krankenschwestern der Charité. Der Streik dürfe aber nicht zu Lasten der Patienten fallen.

Streikende Pflegerinnen und Pfleger protestieren am 18.09.2017 in Berlin vor der Charité. Die Gewerkschaft Verdi ruft die Pfleger an der Charité zu einem mehrtägigen Streik auf. Die Gewerkschaft fordert Verbesserungen im Tarifvertrag für mehr Pflegepersonal.
Streikende Pflegerinnen und Pfleger protestieren am 18.09.2017 in Berlin vor der Charité. Die Gewerkschaft Verdi ruft die Pfleger...Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Die Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat sich hinter die Forderungen der streikenden Pfleger und Krankenschwestern an der Charité gestellt. Arbeitsbedingungen und Personalausstattung in der Pflege an Krankenhäusern müssten bundesweit verbessert werden, sagte sie am Dienstag.

Natürlich dürfe der Streik nicht zu Lasten der Patienten gehen. Kolat forderte den Bund auf, „verbindliche Personalvorgaben“ für die Krankenhäuser festzulegen und für die Finanzierung zu sorgen. Trotz des Pflegenotstands habe der Bund das Gegensteuern „verpennt“. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben