Berlin : Charité: Kompromiss im Tarifstreit

-

Im Tarifstreit um Löhne der nichtärztlichen Beschäftigten an der Charité haben die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Klinikleitung eine vorläufige Einigung erzielt. Demnach werden die Einkommen bis 2009 in drei Schritten um insgesamt 4,5 Prozent erhöht. Allerdings soll die Lohnerhöhung durch Kürzungen beim Weihnachtsgeld kompensiert werden. Die Arbeitgeber haben außerdem dem Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Ende 2012 zugestimmt. Dieser Tarifvertrag würde bis Oktober 2010 laufen. Am 1. November wird sich der Aufsichtsrat mit dem Vorschlag beschäftigen. Sollten die Verdi-Mitglieder dem Kompromiss dann in einer Urabstimmung zustimmen, gelten nach Auskunft von Verdi schon ab dem 1. Januar 2007 weite Teile des bundesweiten Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben