Charité : Vermeintlicher Luxemburg-Torso wird noch diesen Monat bestattet

Der Torso, bei dem es sich eventuell um Rosa Luxemburg handelt, soll noch im Januar bestattet werden, aber ohne vorherige Bekanntgabe von Ort und Zeit.

Da es sich offiziell um „eine unbekannte Frauenleiche“ handelt, erfolge die Beisetzung anonym, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsverwaltung auf Anfrage. Die Kosten übernehme die Stadt. Das Grab werde mit einer Nummer versehen und beim Bezirksamt Mitte registriert. Falls sich die Identität der Toten noch klärt, können Nachfahren nachträglich einen Grabstein aufstellen. Der Leichnam sei bereits von einem Bestattungsunternehmen abgeholt worden, sagte eine Sprecherin des Bezirksamts. Bis zur Beisetzung seien aber noch einige Formalien zu klären. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar