Charity-Lauf für Mukoviszidose-Kranke : Meilen helfen heilen

Jeder Kilometer zählt: Am Sonnabend findet der zwölfte „Muko-Freundschaftslauf“ zugunsten von Mukoviszidose-Kranken in Berlin und Brandenburg statt.

von

Ab 11 Uhr (Start 12 Uhr) können sich die Läufer im Potsdamer Lustgarten (Lange Brücke am Mercure-Hotel) anmelden und bis 16 Uhr ihre Runden drehen. Mit jedem Kilometer steigt die Spendensumme, die Sponsoren oder die Läufer selbst zahlen. Mit dem Spendenerlös finanziert der Landesverband Mukoviszidose Berlin-Brandenburg Klimakuren und Krankengymnastik. Deutschlandweit gibt es 8000 Mukoviszidose-Kranke, in Berlin und Brandenburg rund 500. Mukoviszidose ist die häufigste vererbbare, bisher unheilbare Stoffwechselerkrankung. Die Chloridkanäle der schleimbildenden Drüsen sind funktionell gestört: ein von den Drüsen gebildeter zäher Schleim kann nicht abfließen, er verstopft die Organe regelrecht; Bauchspeicheldrüse, Lunge, Leber, Darm. Die Therapie ist sehr komplex und teuer: CF-Patienten müssen ihr ganzes Leben Antibiotika, Bauchspeicheldrüsenenzyme und schleimverflüssigende Wirkstoffe einnehmen. Neben der Atemtherapie und täglichem Inhalieren sind Krankengymnastik und körperliche Betätigung sehr wichtig. Bei einer fortgeschrittenen Lungenerkrankung ist eine Transplantation oft die letzte Überlebenschance.



0 Kommentare

Neuester Kommentar