Charity : Mit vollem Einsatz gegen Malaria

Anke Engelke
Anke EngelkeFoto: picture alliance / dpa

Das Lachen bleibt im Halse stecken. Viele Berliner, die Fernreisen machen, nehmen Malariaprophylaxe, manche kehren trotzdem krank zurück. In den Ländern sind die Einheimischen noch viel stärker betroffen: Jede Minute stirbt ein Kind an Malaria, obwohl die Krankheit mit Medikamenten gut zu bekämpfen ist. Der Kampf gegen Malaria ist das Anliegen von „action medeor“, dem größten Medikamentenhilfswerk Europas. Unterstützt wird das Hilfswerk dabei von seiner Botschafterin, der Komikerin und Moderatorin Anke Engelke. Sie besuchte Anfang des Jahres ein Malariaprojekt in Togo – dort müsse laut dem Hilfswerk kein Kind mehr an Malaria sterben. „Durch medeor habe ich erfahren, dass Malaria die häufigste Todesursache für Kinder in Afrika ist“, sagt Anke Engelke danach, „dabei können Kinder mit einem Moskitonetz vor dem Stich einer Mücke geschützt werden. Und kommt es doch zu einer Ansteckung, kostet die Behandlung nur einen Euro.“ Wer helfen will: www.medeor.de kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar