Charlottenburg : Bauarbeiter bei Mauereinsturz getötet

Bei Abrissarbeiten in den Räumen des ehemaligen Kammergerichtes in Charlottenburg ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen. Das Landeskriminalamt hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Baugefährdung aufgenommen.

Berlin - Zwei Bauarbeiter waren nach Polizeiangaben damit beschäftigt eine fast vier Meter hohe Wand einzureißen, als diese plötzlich komplett einstürzte und die Männer im Alter von 46 und 28 Jahren unter sich begrub.

Die von Arbeitskollegen alarmierte Feuerwehr barg die Verschütteten. Notärzte bemühten sich jedoch vergeblich um das Leben des 46-Jährigen, der seinen Verletzungen erlag. Der 28-Jährige wurde mit schweren Rückenverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar