Charlottenburg : Polizei sucht nach Mutter von Neugeborenem

Ärzte fürchten um das Leben einer unbekannten Mutter, deren Säugling von einem Mann in einer Berlin-Charlottenburger Klink abgegeben wurde. Das kleine Mädchen ist mit Kindbettfieber infiziert - eine Krankheit, die bei der Mutter tödlich verlaufen könnte.

Die Polizei sucht dringend nach der Mutter eines neugeborenen Mädchens, das ein unbekannter Mann am Sonntagmittag auf der Säuglingsstation im Westend-Krankenhaus in Charlottenburg abgegeben hat. Bei dem Mädchen, das in Handtücher gehüllt in einer Sporttasche lag, wurde eine Infektion festgestellt, die mit Antibiotika behandelt werden muss. Wegen dieser Erkrankung gehen die Ärzte davon aus, dass möglicherweise auch die Mutter erkrankt ist. Sie sollte deswegen dringend ärztlich behandelt werden, teilte die Polizei am Montagabend mit.

Der Mann, der das Baby ins Krankenhaus brachte, wurde im Eingangsbereich der Klinik gefilmt. Er ist zwischen 50 und 55 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, von kräftiger Gestalt. Er hat einen dunklen Haarkranz und einen grauen Vollbart. Bekleidet war er mit einer hellen Jeans und einer dunklen Lederjacke. Er soll den Angaben zufolge einen dunkelgrauen, älteren Mercedes mit einem Berliner Kennzeichen fahren. Hinweise nehmen das Landeskriminalamt unter der Nummer 030/4664-912-555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. sik

Fotos im Internet: www.berlin.de/polizei

0 Kommentare

Neuester Kommentar