Charlottenburg : Taxifahrer rassistisch beleidigt und attackiert

"Scheiß-Muslime, verlass Deutschland". Mit diesen Worten beleidigte ein Fahrgast einen Taxifahrer in Charlottenburg. Wenig später griff er dem Fahrer an den Hals.

Sylvia Vogt
Ein Taxi in Berlin.
Ein Taxi in Berlin.Foto: dpa

Ein bisher Unbekannter soll in der vergangenen Nacht in Charlottenburg einen Taxifahrer verletzt, ihn beleidigt und sich volksverhetzend geäußert haben. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand nahm der 34-Jährige türkischer Herkunft gegen 22.30 Uhr den Mann in der Pestalozzistraße auf. Während der Fahrt soll der Unbekannte den Chauffeur mehrmals beleidigt haben. "Scheiß-Muslime, verlass Deutschland, Scheiß-Terrorist", soll der Mann gesagt haben, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der Taxifahrer stoppte sein Auto am Olivaer Platz und forderte den Mann auf, seinen Wagen zu verlassen und zu bezahlen. Das tat dieser auch umgehend, gab aber weiter wüste und volksverhetzende Beschimpfungen von sich. Anschließend soll er dem Taxifahrer an den Hals gegriffen haben. Nach einer Schubserei entfernte sich der Mann. Der Staatsschutz ermittelt.

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben