Berlin : Charlottenburg und Wilmersdorf suchen neuen Namen - Einsendungen auch per E-Mail

CD

Der künftige Fusionsbezirk aus den beiden westlichen Innenstadtbezirken wird nach derzeitigem Stand wohl "Charlottenburg-Wilmersdorf" heißen. Nun aber sind auch Ideen der Bürger gefragt: Charlottenburgs Bürgermeisterin Monika Wissel (SPD) und ihr Kollege Michael Wrasmann (CDU) rufen dazu auf, bis zum 15. Mai Vorschläge abzugeben. Diese können entweder in die Hausbriefkästen der Rathäuser geworfen oder per Post eingesandt werden (Bezirksamt Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin oder Bezirksamt Wilmersdorf, Fehrbelliner Platz 4, 10707 Berlin). Zudem sind elektronische Einsendungen per E-Mail möglich

buergermeisterin@berlin-charlottenburg.de und wrasmann@ba-wilm.verwalt-berlin.de .

Der Aufruf steht auch im Internet, wo alle eingehenden Vorschläge veröffentlicht werden ( www.berlin.de/wilmersdorf ). Bisher gingen sechs Ideen ein: Charlottenburg-Wilmersdorf, Lietzendorf, Neuer Westen, City West, Charlottendorf, Wilmersburg.

Die Fusion tritt am 1. Januar 2001 in Kraft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar