Berlin : Christopher Street Day: Streit im Parlament um die Regenbogen-Fahnen

za

In alter Tradition konnte sich das Abgeordnetenhaus am Donnerstag wieder nicht darauf einigen, ob das Hissen der Regenbogenfahne anlässlich des Christopher Street Days vor Bezirksrathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden rechtens sei. Die PDS beantragte, die Entscheidung allein den Bezirken zu überlassen, die CDU-Fraktion lehnte dies aus "rein juristischen Gründen" ab. SPD und Grüne bekannten sich, wie die PDS, zur Beflaggung als Zeichen der Solidarität mit der Lesben- und Schwulenbewegung. Kirchen- oder Olympiafahnen würden schließlich auch gehisst. Das strittige Thema wird in den Parlamentsausschüssen weiter beraten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben