Berlin : CHRONIK

Berlin war wiederholt Schauplatz spektakulärer Verbrechen.

TUNNELBANDE

1995 drang eine Bande über einen selbst gegrabenen Tunnel in die Filiale der Commerzbank in Schlachtensee ein, nahm 16 Geiseln und entkam mit geschätzten 16,3 Millionen Mark – unter den Absperrungen hindurch. Sechs Täter wurden verurteilt.

AMTSGERICHT

Ende 2005 überfielen drei Täter das Amtsgericht Schöneberg während einer Zwangsversteigerung. Sie erbeuteten 138 000 Euro – das von den Bietern hinterlegte Geld.

RIFIFI IM KADEWE

Im Januar 2009 drangen Einbrecher ins KaDeWe ein und räumten beim Juwelier Christ die Vitrinen leer. Die Haftbefehle gegen tatverdächtige Zwillinge mussten wegen unklarer DNS-Spuren wieder aufgehoben werden. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben