CHRONOLOGIE : Alles für die Reisenden

TOURISTISCHE ZONEN



In den neunziger Jahren waren die Gebiete um den Bahnhof Zoo, die Friedrichstraße und den Alexanderplatz zu Tourismuszonen erklärt worden, wo sonntags Reisebedarf und Souvenirs verkauft werden durften.


INNENSTADTRING

Vor zehn Jahren wurde der Bereich auf die gesamte Innenstadt innerhalb des S-Bahnrings ausgeweitet. Es hatte Unklarheiten gegeben, welche Straßenzüge zu den ausgewiesenen Bereichen gehörten.


ALLES  SOUVENIRS

Der Kaufhof Alexanderplatz wollte das Verbot des Sonntagsverkaufs umgehen, indem er 1999 für den Sonntag alle Produkte mit einem Aufkleber „Souvenir“ versah. Das wurde ihm aber untersagt.


BAHNHÖFE

Schon lange hatten sich etwa am Bahnhof Zoo oder am U-Bahnhof Innsbrucker Platz Supermärkte etabliert, die außerhalb der einst rigiden Ladenöffnungszeiten geöffnet waren; sonntags aber nicht. (sik)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben