Berlin : Chronologie des Tarifstreits

-

Die SPDPDS-Koalitionsvereinbarung sieht bei Personalkosten im öffentlichen Dienst bis 2006 Einsparungen von über einer Milliarde Euro vor, davon 500 Millionen durch einen Solidarpakt. Die Gewerkschaften laufen Sturm.

21. Mai 20 00: Senat und Gewerkschaften kommen zur ersten Verhandlungsrunde über einen Solidarpakt zusammen.

30. September 2002 : Der Senat legt ein Gesamtkonzept vor. Die Beschäftigten sollen auf Tariferhöhungen verzichten. Im Gegenzug werden eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit auf 37 Stunden und der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen über 2004 hinaus angeboten.

16. Oktober 20 02: Die Gewerkschaften erklären die Solidarpaktverhandlungen für gescheitert.

7. Januar 2003: Das Land Berlin tritt mit sofortiger Wirkung aus den Arbeitgeberverbänden aus. Damit soll die Übernahme des bundesweiten Tarifabschlusses verhindert werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar