Chronologie einer Verspätung : Elefanten auf Eis

Rainer W. During fliegt ganz geduldig nach Frankfurt. Der "De-Icing-Coordinator" hat sich ein wenig verspätet. "Müsliriegel?"

von
Das Schnee räumen war kein Problem in Tegel, wohl aber die ausreichende Versorgung von Air Berlin, Lufthansa und Co. mit Enteisungsmittel.
Das Schnee räumen war kein Problem in Tegel, wohl aber die ausreichende Versorgung von Air Berlin, Lufthansa und Co. mit...Foto: dapd

Gestern haben wir an dieser Stelle der Stimme eines S-Bahn-Fahrers gelauscht, der sich bei seinen Fahrgästen über die Lautsprecheranlage für die witterungsbedingten Probleme entschuldigt – und für eine versöhnliche Adventszeit geworben hat.

Heute sitzen wir im Lufthansa-Airbus A 321 am Flugsteig 8 in Tegel, Startzeit 7.50 Uhr, es schneit heftig, alle Passagiere sind an Bord. Nur die Enteisung fehlt noch. Der Kapitän bittet um 15 weitere Minuten Geduld. 20 Minuten später ertönt seine Stimme erneut. Sie hört sich auch schon etwas ungeduldiger an: Der „De-Icing-Coordinator“ (aha!) halte sich nicht an die zugesagten Zeiten, fünf Minuten wird es wohl noch dauern. Eine Stewardess verteilt Müsli-Riegel. 8.25 Uhr. Der Kapitän vermeldet, dass sich auch in Frankfurt das Wetter verschlechtert hat, die Zahl der Flugbewegungen wurde reduziert. Neue Startzeit: 9.03 Uhr.

8.30 Uhr, die ersten Passagiere wollen aussteigen. Eine Stewardess erkundigt sich im Cockpit, nein, dazu sei es leider zu spät, es gehe jetzt gleich los. Um 8.42 Uhr wird die Maschine tatsächlich aufs Vorfeld gezogen, der Airbus rollt. Aber nur ein kurzes Stück. Zwei Minuten später stehen wir vor dem Kontrollturm. 8.55 Uhr, ein Jet der Austrian startet neben uns. Sehnsüchtige Blicke folgen ihm. 8.57 Uhr: Wir rollen wieder ein Stück – bis vor das Air-Berlin-Terminal. Minuten später rücken träge zwei Enteisungsfahrzeuge mit der Aufschrift „Elephant“ unserer Maschine zu Leibe.

Um 9.33 Uhr, mit 103 Minuten Verspätung, hebt der Flug LH 175, von der Startbahn ab. „In Frankfurt muss ich jetzt gleich die nächste Maschine kriegen und zurückfliegen“, schimpft neben uns ein Fluggast, der seinen Geschäftstermin verpasst hat. Die Stewardess beugt sich zu uns herab: „Müsliriegel?“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben